FANDOM


Kaiju Warnhinweis

Ein Kaiju-Warnschild

Kaiju (怪獣 kaijū, Rätselhafte Bestie) sind amphibienartige Wesen, welche in Pacific Rim auftauchen und die Menschen angreifen. Sie stammen aus dem Paralleldimension Anteverse welches durch ein Unterwasserportal auf dem Boden des pazifischen Ozeans mit der menschlichen Welt verbunden ist. Dieses Portal wird auch der Breach genannt. Humanoide Roboter, die Jaeger werden entwickelt, um die Kaiju zu besiegen und die Menschheit zu schützen.

GeschichteBearbeiten

Die Kaiju wurden von einer Alienrasse namens Precusors erschaffen. Diese Aliens stammen ebenfalls aus dem Anteverse. 2013 öffneten sie ein Portal (Breach) zur Erde und entsandten die Kaiju, um die Menschheit auszulöschen.

2013Bearbeiten

Trespasser Pacific Rim

Trespasser

Der erste Kaiju tauchte am 10. August 2013 in San Francisco auf. Man ging erst von einem Erdbeben aus, es handelte sich jedoch um das Kaiju Trespasser. Er attackierter zuerst die Golden Gate Bridge und zog dann weiter in die Stadt und hinterließ massive Vernichtung. Das Militär versuchte 6 Tage lang, das Monster zu besiegen. Am 15. August konnte man Trespasser mit drei nuklearen-Sprengköpfen niederstrecken. Dieser Vorfall ging als K-DAY in die Geschichte ein.

2014-2015Bearbeiten

Nach Trespasser war Hundun das zweite Kaiju das gesichtet wurde. Es attackierten Manila. Vier Monate später attacierten das dritte Kaiju Kaiceph Cabo San Lucas. Nachdem immer regelmäßiger Kaiju gesichtet wurden, waren auch Nuklear-Waffen keine Option mehr, um sie zu bekämpfen.

Am 2. Spetember 2014 griff Scissure Sidney an. Nach drei Tagen konnte man das Kaiju aus der Stadt locken und musste erneut zu Nuklearwaffen greifen, welche zwar das Monster besiegten aber auch massive Schäden hinterließen.

Nach diesen Vorfällen entwickelte Dr. Jasper Schoenfeld zusammen mit Caitlin Lightcap die Jaeger, um die Kaiju effektiver zu bekämpfen.

2016-2023Bearbeiten

Knifeheadd Pacifc Rim Kaiju

Knifehead

In den nächsten Jahren griffen verschiedene Kaiju an und wurden von den Jaegern der Pan Pacific Defense Corps bekämpft. Doch die Kräfte der Kaiju passten sich nach und nach den Kräften der Jaeger an. Es zeichnetet sich ab, dass die ersten Kaiju eher als Tests und Beobachter entsandt wurden. Die zweite Welle der Kaiju waren deutlich agressiver und auf die Auslöschung der Städte und Menschen fokussiert. Aufgrund ihrer steigenden Größe und Stärke, wurde ein Kategoriesystem eingeführt, nach dem Kaiju eingeordnet wurden. Ab 2020 tauchten insbesondere Kaiju der Kategorie III und Kategorie IV regelmäßig auf. Insbesondere Knifehead hinterließ schwere Schaden an einem Mark-3-Jaeger Gipsy Danger und tötete sogar einen der Jaeger-Piloten Ranger.

Daraufhin wurde der Bau einer gigantischen Mauer initiiert, welche den Pazifischen Rand (das Pacific Rim-Gebiet) vom Rest der Welt abschnitt, weil man so hoffte, dass die Kaiju nicht ins Landesinnere eindringen können.

2024Bearbeiten

Am Ende des Jahres 2024 gab es 46 bestätigte Kaiju-Angriffe. Mutavore schaffte es binnen kürzester Zeit, die Anti-Kaiju-Mauer zu durchbrechen. Er wurde von Jaeger Striker Eureka besiegt. Der Wissenschaftler Hermann Gottlieb konnte die Theorie bestätigen, dass die erste Welle Kaiju zur Auskundschaft und die zweite Welle zur Schwächung und Adaptierung der menschlichen Waffen gedacht war. Sein Kollege Newton Geiszler „driftete” mit einem Kaiju-Gehirn im wissenschaftlichen L-Science-Lab und konnte so mit ihm verschmelzen. So gelang es ihnen, an Informationen über den Breach und die Kaiju zu gelangen.

Oatchi Kaiju Pacific Rim

Otachi

Leatherback und Otachi griffen beide zeitgleich Hong Kong an und suchten nach Newton, weil alle Kaiju miteinander verknüpft sind. Zwei der bislang noch verbliebenen Jaeger, Cherno Alpha und Crimson Typhon, wurden durch sie zerstört. Danach tauchten gleich drei Kaijus auf Scunner, Raiju und Slattern und kämpften mit Striker Eureka und Gipsy Danger. Gipsy Danger tauchte zum Breach und zerstörte sich durch eine Explosion des nuklearen Kerns des Jaegers im Breach. So wurde der Breach geschlossen und der Kaiju-Krieg war beendet.

KategorienBearbeiten

Nachdem unterschiedlich starke Kaijus beobachtet wurden, wurden Kaijus in Kategorien unterteilt. Mit steigender Kategorien, verfügen sie über stärkere Panzerung, sind toxischer und angriffsstärker:

Beispiele: Onibaba, Ragnarok

Beispiele: Knifehead, Yamarashi

Beispiele:Mutavore, Leatherback, Otachi, Raiju, Scunner

Beispiele: Slattern, Raijin

Beispiele: Trespasser, Hundun, Kaiceph, Scissure, Karloff, Reckoner, Raythe ,Clawhook, Atticon, Ceramander, Spinejackal, Taurax, Insurrector, Bonesquid,Hound, Taranais, Rachnid, Fiend, Baby Kaiju, Verocitor, Belobog, Meathead , Hardship, Hammerjaw, Itak

Kaiju Kategorien Pacific Rim

Die Kaiju-Kategorien

AuftretenBearbeiten

Kaijus in Pacific RimBearbeiten

Im ersten Film Pacific Rim sieht man folgende Kaijus:

Kaijus in Pacific Rim 2: UprisingBearbeiten

Im zweiten Film Pacific Rim 2: Uprising sieht man folgende Kaijus:

EtymologieBearbeiten

Das Wort „Kaiju” ist ein japanisches Wort welches übersetzt so viel bedeutet wie unbekanntes Monster, wird aber gerne loser einfach mit Monster übersetzt. Kaiju bezeichnen oft einfach mosntröse oder unbekannte Wesen. In der Regel sind diese Wesen aber zumindest mit japanischen Produktionen verbunden. So ist dieser Begriff eng verknüpft mit den japanischen Monster-Filmen der 1950er Jahren (wie zb. Godzilla oder Varan).

Verwandte Begriffe:

  • Kaijū eiga: Der Monster-Film
  • Kaijin:Menschen-ähnliche Monster
  • Daikaiju: Insbesondere sehr große Monster
  • Seijin: Japanischer Begriff für Aliens, also in diesem Fall Monster mit Alien-Ursprung

TriviaBearbeiten

  • Travis Beachman beschreibt die Kaiju als „Armee Darwins”
  • Den Romanen nach, haben Kaiju Organe, welche sich selber regenerieren können