FANDOM


Mako Mori (森マコ Mori Mako) ist die Adoptivtochter von Stacker Pentecost und sie ist ein Offizier des Pan Pacific Defense Corps der J-Tech-Division. 2025 wurde sie zudem Co-Pilot des Jaegers Gipsy Danger und erhielt somit zudem den Rang des Rangers.

BiografieBearbeiten

Pacific RimBearbeiten

Mako Mori wurde am 15. Mai 2016 beim Angriff von Onibaba in Tokyo beinahe von dem Kaiju getötet. In letzter Sekunde erschien der Jaeger Coyote Tango welcher von Stacker Pentecost gesteuert wurde. Er besiegt nicht nur den Kaiju, sondern rettet auch das junge Mädchen, welches in dem Kaiju-Angriff zudem seine Eltern verloren hat. Pentecost fühlte sich verantwortlich für das Kind und zog sie groß

2021 tritt Mako der Jaeger-Akademie bei. Sie ist zudem Student des Jaeger-Programms und ist eine begabte Ingeneurin. Sie zeigt immer wieder Interesse daran, selber mal einen Jaeger zu steuern, doch Pentecost hält sie immer wieder vom Schlachtfeld zurück, weil er sie schützen will. Mako will aber unbedingt selber Range werden und gerät darüber immer wieder in Streit mit ihrem Ziehvater.

Die steigenden Kaiju-Angriffe fordern jedoch mehr und mehr Ranger und zudem stellt sich heraus, dass Mako und Raleigh Becket ein sehr gutes Team zusammen abgeben und einen Jaeger zusammen steuern können. Zusammen bekämpfen sie Leatherback in Gipsy Danger und töten daraufhin auch Otachi.

Pacific Rim 2: UprisingBearbeiten

10 Jahre nach dem Kaiju-Krieg ist Mako Mori die Generalsekrätin und restrukturiert den Pan Pacific Defense Corps und bildet eine neue Gruppe Kadetten zu Rangern aus.

PersönlichkeitBearbeiten

FähigkeitenBearbeiten

TriviaBearbeiten

GalerieBearbeiten