FANDOM


Onibaba ist ein Kaiju der Kategorie II und es taucht im Film Pacific Rim auf.

Biologie & AussehenBearbeiten

Onibaba scheint etwas kleiner als viele der Kaiju zu sein, ist jedoch breiter und massiver als viele andere. Es hat vier lange Beine und zwei massive Klauenscheren. Onibaba ist durch die immense Panzerung gut geschützt und verhält sich größtenteils passiv, es vermeidet Kämpfe, sofern es nicht offensiv angegriffen wird.

GeschichteBearbeiten

Onibabas Angriff auf Tokyo wurde als „Onibaba Vorfall” verzeichnet. Es hat großen Schaden in der Stadt angerichtet und Millionen von Menschen getötet. Luftangriffe auf das Wesen halfen nicht und sorgten nur für weitere Tote am Boden.

Mako Mori Onibaba Tokyo Pacific Rim

Die kleine Mako Mori rennt vor Onibaba davon

Mittem im Gefecht um Onibaba, trifft ein kleines Mädchen auf das Monster und weint verzweifelt nach ihren Eltern. Das kleine Mädchen ist Mako Mori. Doch bevor dem Mädchen etwas passieren kann, trifft der Jaeger Coyote Tango ein und rettet sie. Stacker Pentecost und Tamsin Sevier sind die Ranger des Jaegers. Diese Rettung bringt Mako und Stacker eng zusammen und er wird eine Art Vaterfigur für sie.

Onibaba schafft es, den Jaeger im Kampf zu beschädigen. Dabei erleidet Tamsin ein Blackout und Stacker muss den Jaeger in einem gefährlichen Unterfangen alleine steuern und das Mädchen retten.

TriviaBearbeiten

Onibaba kann aus dem Japanischen mit Oger-Großmutter oder Dämonen-Weib übersetzt werden.

GalerieBearbeiten